Durchsetzung europäischen Arten- und Naturschutzes - Flächenwidmung Forchtenstein (392)

Unterstützte Initiative(n)

Protect. Natur- Arten- und Landschaftsschutz
www.protect-nature.at

Gegenstand

Die Gemeinde Forchtenstein im Burgenland veranlasste im Natura 2000-Gebiet "Mattersburger Hügelland" eine Umwidmung von Grünland in Bauland.

Behauptete Beeinträchtigung(en)

Missachtung des naturschutzrechtlichen Verschlechterungsverbotes insbesondere zum Schutz der Zwergohreule, fehlende Umweltprüfung, fehlende Naturverträglichkeitsprüfung, Verstöße gegen die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie und die Vogelschutzrichtlinie, fehlendes Anfechtungsrecht einer Umweltorganisation (Verletzung von Artikel 9 Absatz 3 der Aarhus-Konvention und der Rechtsprechung des Gerichtshofes der Europäischen Union).

Verfahrensart(en)

Anfechtung einer Flächenwidmungsplan-Änderung beim Verfassungsgerichtshof

Status beim BIV

Eröffnet 2014

Zugesagte finanzielle Unterstützung

EUR 6.000,-- (Stand 15.9.2017)

Downloads

Antrag der Umweltorganisation (PDF)