Roggendorf (377)

Unterstützte Initiative(n)

Bürgerinitiative Roggendorf
www.roggendorf.or.at

Gegenstand

Erweiterung des Quarzsandabbaugebietes am westlichen Ortsrand von Roggendorf  (NÖ) und Neuerrichtung einer Schottergrube am östlichen Ortsrand von Roggendorf

Behauptete Beeinträchtigung(en)

Roggendorf ist derzeit schon durch die Autobahn an der Südseite und die ÖBB-Trasse an der Nordseite mit hohen Lärm- und Luftbeeinträchtigungen konfrontiert. Alle vier Emittenten rund um Roggendorf führen insgesamt zu einer unerträglichen Lärm- und Staubbelastung.

Verfahrensart(en)

Bergrechtliches Verfahren

Status beim BIV

Eröffnet 2013
Geschlossen 2018

Zugesagte finanzielle Unterstützung

EUR 3.000,-- (Stand 31.1.2018)

Ergebnis

Der Rechtsweg war nicht erfolgreich. Die Änderung des Gewinnungsbetriebsplanes der Bergbauanlage konnte nicht im Zuge des Bewilligungsverfahrens für die Zufahrtsstraße zur Bergbauanlage geltend gemacht werden.

Die Bürgerinitiative berichtete jedoch Anfag 2018, dass die Schottergrube bislang nicht errichtet wurde, obwohl die Grubenöffnung seit der Entscheidung des Landesverwaltungsgerichts rechtlich möglich wäre. Der Betreiber habe stattdessen aus einem Hochwasserschutzprojekt in der Nähe Schotter zugekauft und veredelt diesen.