Wasserkraftwerk im Natura 2000-Gebiet Schwarze Sulm/Stmk (267)

Unterstützte Initiative(n)

Arbeitskreis zum Schutz der Koralpe

Gegenstand

An der Schwarzen Sulm, einem der längsten naturbelassenen Flüsse in der Steiermark, soll ein Wasserkraftwerk errichtet werden.

Behauptete Beeinträchtigung(en)

Unzulässige Verschlechterung des Gewässerzustandes. Der Schwarzen Sulm soll das Fließwasser bis auf eine geringe Restwassermenge entzogen werden. Die Schwarze Sulm gehört zu den letzten 4 % intakter Flusslandschaft in Österreich. Sie hat die höchstmögliche Güteklasse für Gewässer. Das Gebiet würde durch die Baumaßnahmen zerstört werden.

Verfahrensart(en)

Wasserrechtsverfahren, EU-Vertragsverletzungsverfahren

Status beim BIV

Eröffnet 2006

Zugesagte finanzielle Unterstützung

EUR 4.320,-- (Stand 12.05.2016)