Kiesgrube Grafenegg (NÖ)

Unterstützte Initiative(n)

Lebensqualität Grafenegg

Gegenstand

Der Bau einer Kiesgrube in Grafenegg (NÖ) mit einer Gesamtgröße von 40 Hektar

Behauptete Beeinträchtigung(en)

Die Initiative befürchtet eine Gefährdung von geschützten Tieren, Pflanzen, Lebensräumen, eine Beeinträchtigung eines Natura 2000 Gebiets, eine Beeinträchtigung des Grundwassers, sowie eine Zunahme der Verkehrsbelastung, unzulässige Lärm-, Licht- und Staubemissionen, bzw. medizinisch bedenkliche Auswirkungen für die Bürger:innen und massive Eingriffe in das Landschaftsbild. Bei der Fläche handelt es sich um fruchtbare Ackerböden. Schließlich werden nach Ansicht der Initiative die Mindestabstände gem. § 81 MinROG von mind. 300 Meter zum Wohngebiet nicht eingehalten.

Verfahrensart(en)

UVP-Verfahren

Status beim BIV

Eröffnet 2021

Zugesagte finanzielle Unterstützung

EUR 9.000,-- (Stand 03.08.2022)